Arbeitsgemeinschaft Städtepartnerschaft

Seit dem Jahre 2003 gibt es unsere AG-Städtepartnerschaften. Wir – inzwischen 15 Frauen und Männer – treffen uns ein Mal im Monat an einem Samstagvormittag in den Räumen der Lebenshilfe. Uns interessiert, wie Frauen und Männer mit Behinderung in Tübingens Partnerstädten ihren Lebens- und Arbeitsalltag gestalten. Deshalb suchen wir den direkten Austausch mit Betroffenen. Es ist nicht einfach, Kontakt zu Initiativen von Frauen und Männern mit Behinderung in den Partnerstädten zu finden.

Wir bauen – unterstützt von Assistenz – Brieffreundschaften auf. Wir reisen in die Städte und Länder unserer neuen Freundinnen und Freunde. Wir besuchen uns gegenseitig und tauschen unsere Erfahrungen aus. Uns interessiert natürlich auch, wie in Europa – aber auch weltweit – die Interessen und Bedürfnisse von Frauen und Männern mit Behinderung politisch vertreten werden. Wo können wir unsere Wünsche einbringen, wo finden sie Gehör?