Please select a page template in page properties.

Hölderlin liebt... - eine Austellung in Einfacher Sprache und Gebärdensprache

Bild: Jette von Bodecker

"Der Dichter Friedrich Hölderlin liebt die Wörter.
Die schwierigen ganz besonders.
Die Gedichte von Hölderlin sind das Gegenteil von einfach."
Das ändert sich nun mit der Sonderausstellung im Museum im Hölderlinturm, bei der Kunst in der Lebenshilfe mitwirkte.

Vom 9. Mai 2021 bis 14. Februar 2022 können Sie Friedrich Hölderlin und seine Gedichte in Einfacher Sprache und Gebärdensprache kennen lernen.

Eine Ausstellung, die Alle dazu einlädt, die Poesie der Einfachen Sprache und Gebärdensprache zu entdecken.

Sie können auf Hölderlins Fersen durch den langen Flur im Erdgeschoss gehen.
Sie können aus einem Bällebad mit Hölderlins Lieblingswörtern Ihr eigenes Lieblingswort auswählen.
Sie können die Pflanzen und Blumen aus seinen Gedichten riechen.
Und Sie können die Landschaften aus dem Gedicht ›Hälfte des Lebens‹ in einem Magnet-Bilder-Spiel selbst zusammensetzen.

Das Besondere: Wer nicht ins Museum kommen kann - hat die Gelegenheit die Ausstellung digital zu besuchen!

>>> Informationen zur aktuellen Ausstellung

>>> Zur Digitalen Ausstellung

>>> Aktuelle Informationen zu Kunst in der Lebenshilfe | Kunst inklusiv

>>> Mehr Informationen über unseren Kunstbereich