Kunstausstellung der Lebenshilfe im Vorstadttheater Tübingen

Die Lebenshilfe Tübingen e.V. präsentiert nach der erfolgreichen Ausstellung im Kunstamt Tübingen nochmals Auszüge der Ausstellung „Licht und Farbe – experimentelle Fotografie“ im Vorstadttheater Tübingen. Die Ausstellung wird im Rahmen der Melange am 18.12.2013 um 20.00 Uhr eröffnet.

Entstanden sind die Arbeiten im Zusammenhang mit dem Projekt „Tübingen – Kultur Inklusiv“, das 2012/2013 von der Aktion Mensch und der Stadt TÜ gefördert wurde. Ziel des Projektes ist es, den aktiven und passiven Zugang von Menschen mit Behinderung zum kulturellen Leben der Region und zu Bildung zu verbessern.

Konkret bedeutet das:
Menschen mit Behinderung wollen (wie alle anderen auch) als Kunden, d.h. als Besucher von Bildungs- und Kulturellen Veranstaltungen gewonnen werden. Dafür müssen die Veranstaltungen von der Werbung bis hin zur Durchführung so weit wie möglich barrierefrei gestaltet werden. Veranstalter müssen ihren Blick dafür schärfen und diese Besuchergruppe mehr berücksichtigen.

Menschen mit Behinderung wollen als Darsteller und Kunstschaffende auftreten können. Sie wollen mit ihren Talenten an Theater-, Kunst und Musikworkshops teilnehmen und ihre gewonnenen Fähigkeiten öffentlich präsentieren.

Mit der Präsentation im Vorstadttheater, die von den Fotokünstlern mit Behinderung eröffnet wird, gehen wir eine weiteren Schritt in diese Richtung.

>>> Eindrücke von der Ausstellung „Licht und Farbe – experimentelle Fotografie“

>>> Das Programm der Melange im Vorstadttheater am 18.12.2013